Pilates mit Ball

Warum ist Pilates mit Ball sinnvoll?

Der Pilates Ball sorgt für mehr Spannung ist aber auch gleichzeitig als Stütze für Kopf und Rücken geeignet.
So kann man bestimmte Muskelregionen bei Pilates mit Ball gezielt entlasten aber auch sein eigenes Gleichgewicht trainieren.

Bei einem Pilates Ball, der eine gute Qualität hat, lässt sich auch die nach Belieben aufblasen, sodass man die Härte und Größe nach belieben ändern kann.

Der perfekte Pilates Ball eine größe von etwa 22-25 Zentimeter und kostet zwischen 8 bis 20 €.

Somit ist es ein günstiges Trainingsgerät, das man überall einbauen kann.

Pilates mit Ball

Welche Muskelgruppen können Sie durch Pilates mit Ball gezielt trainieren?

Sie können so gut wie jede Muskelgruppe durch Pilates mit Ball trainieren, ob Bauch, Beine, Po oder den Rücken.

Sehr oft trainiert man allerdings mit den Übungen mehrere Muskeln gleichzeitig, sodass es gleichzeitig ein Ganzkörpertraining ist, da viel Muskelspannung benötigt wird.

Somit ist ein Pilates Ball natürlich ideal und kann sehr gut in Ihr Pilates WorkOut eingebaut werden.

pilates mit ball

Übungen für Pilates mit Ball

Da man mit dem Pilates Ball so gut wie jede Muskelgruppe trainieren kann, zeige ich Ihnen jeweils eine für jede Muskelgruppe.

Allerdings wie oben beschrieben, trainieren Sie sehr oft den ganzen Körper mit.

Pilates mit Ball Übung für den Bauch

1. Knien Sie sich auf die Matte und winkeln Sie das linke Bein nach vorne an, das rechte nach hinten.

2. Legen Sie nun die linke Hand auf den Ball, achten Sie aber darauf, dass der Arm nicht ganz durchgestreckt, sondern ein wenig gebeugt ist.

3. Strecken Sie nun den rechten Arm über dem Kopf leicht zur Seite, spannen Sie den Bauch an und rollen Sie den Pilates Ball so weit wie möglich vom Körper weg.

4. Nun wechseln Sie die Seiten und wiederholen das ganze 6-8 mal.

Nach dieser Übung sollten Sie definitiv eine Spannung im Bauch spüren.

Pilates mit Ball Übung für die Beine

1. Legen Sie sich mit dem Rücken auf die Matte und zudem Ihren Pilates Ball unter Ihrem Po.

2. Ziehen Sie das eine bein am Knie mit beiden Händen zu Ihrem Oberkörper.

3. Das andere Bein strecken Sie nach vorne und dann nach oben.

4. Nun wechseln Sie die Seiten und wiederholen das ganze ca. 8 mal.

Pilates mit Ball Übung für den Po

1. Knien Sie sich mit dem einen Bein auf die Matte und mit dem anderen auf den Ball.

2. Das Bein, das mit dem Knie auf der Matte ist strecken Sie folglich nach oben.

3. Wenn Sie das Bein ordentlich gestreckt haben, winkeln Sie es wieder an.

4. Nun wechseln Sie die Seiten und wiederholen zudem das ganze ca. 10 mal.

Pilates mit Ball Übung für den Rücken

1. Legen Sie sich auf den Bauch und öffnen Sie die Beine etwa hüftbreit.

2. Stützen Sie sich auf die Unterarme ab und halten Sie die Oberarme zudem dicht am Körper

3. Nun legen Sie den Pilates Ball unter die Brust

4. Die Schulterblätter nach unten ziehen, die Handfläche fest auf die Matte drücken und Kopf und Brust aufrichten

5. Spannen Sie folglich alle Muskeln an und strecken Sie sich.

6. Das ganze wiederholen Sie ca. 6-8 mal

Pilates mit Ball Übung für den Hüftbeuger

1. Legen Sie sich auf den Rücken und positionieren Sie zudem den Pilates Ball tief unter deinem Po. Zieh dein rechtes Bein zur Brust und winkle es dabei so weit an wie möglich. Dein linkes Bein streckst du so weit wie möglich aus, aber nur so weit, dass der komplette Fuß am Boden bleibt.

2. Halte diese Position 15-20 Sekunden. Hebe dann außerdem dein linkes Bein 10 mal nach oben und wechsel dann das auf das andere Bein.

 

 

Sie haben noch keinen Pilates Ball?

Bei uns im Zubehör Shop finden Sie eine Auswahl an Pilates Bällen

Zubehör

pilates leg kick